Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.


Viktor-Scheffel-Str. 15
80803München

Telefon: 089 - 38 39 52 - 13

Homepage:  https://bmt-tierschutz.de

Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V.

Tiere brauchen unseren Schutz

Bitte helfen Sie mit!


Wer wir sind
Der Bund gegen Missbrauch der Tiere e. V. (bmt) zählt zu den ältesten und größten Tierschutzorganisationen in Deutschland. Ihm gehören über 22 000 Mitglieder an. Der gemeinnützige Verband ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und als besonders förderungswürdig anerkannt. Mit seinen 11 Geschäftsstellen, 7 Tierheimen und einem Tierschutzzentrum mit Tierheim ist der bmt im gesamten Bundesgebiet vertreten. Zusätzlich unterhält der Verein eine Hundeauffangstation in Ikervar (Nordungarn).

Tieren schnell zu helfen, wenn sie in Not sind, ist die praktische Seite des Tierschutzes. Grundsätzliche Verbesserungen ihrer Lebensbedingungen, flankiert durch gesetzliche Bestimmungen, zu erreichen, die politische Seite. Das effektive Zusammenspiel von praktischer und politischer Tierschutzarbeit sind die herausragenden Stärken des bmt.

Wofür wir eintreten
Der bmt ist ein auf Landes- und Bundesebene geachteter Gesprächspartner. Er arbeitet in der Tierschutzkommission, den Tierschutzbeiräten der Länder und mehreren Sachverständigengruppen mit.

Für folgende Ziele macht sich der Bund gegen Missbrauch der Tiere stark:

- Abschaffung von Tierversuchen und Förderung von Ersatzmethoden
- Verbesserung der Haltungsbedingungen in der landwirtschaftlichen Tierhaltung.
- Verbot von Wildtierhaltung im Zirkus. Errichtung eines Zentralregisters für Zirkusbetriebe und staatliche Auffangstationen für misshandelte Wildtiere
- Verbot der Pelztierhaltung
- Verbot des Hundehandels
- Gesetzliche Verschärfung von Transportbedingungen und strengere Kontrollen bei Tiertransporten
- Abschaffung der gewerblichen Ein- und Ausfuhr, Zucht und Vermarktung von exotischen Tieren. Verbot privater Haltung von Wildtieren
- Verbot der tierschutzwidrigen Form der Jagd und Fischerei
- Verbot des tierschutzwidrigen Einsatzes von Tieren zu Sport-, Werbe- und Unterhaltungszwecken (Military, Rodeo etc.)
- Verkaufsverbot von Kleintieren durch Baumärkte und Gartencenter.

Wie wir Tieren (und Menschen) helfen
Der bmt unterhält 7 Tierheime und ein Tierschutzzentrum mit Tierheim in Pfullingen (Baden-Württemberg). In den Tierheimen werden ausgesetzte und beschlagnahmte Tiere aufgenommen und bis zu ihrer Vermittlung liebevoll versorgt und medizinisch betreut.

Dass seit Jahren die Vermittlungszahlen steigen, ist auf die engagierte Arbeit der Tierheime zurückzuführen. Umfassende Information und gezielte Beratung sollen dazu beitragen, dass Probleme in der Heimtierhaltung gar nicht erst auftreten.

Einen besonderen Schwerpunkt nimmt der Jugendtierschutz im bmt ein: 1994 trat der Verband als erste deutsche Organisation mit seinem Projekt "Tierschutz im Unterricht" an Schulen heran. Auf Wunsch kommen unsere Tierschutzlehrer im Raum Stuttgart und Köln auch an Ihre Schule.

Warum wir Paten suchen
Manche Tiere sind alt, krank oder zu nachhaltig durch ihre schlechten Erfahrungen geprägt, um vermittelt zu werden. Doch gerade diese, oft zutiefst verstörten, Tiere brauchen besonders innige Zuwendung und ein ruhiges Umfeld, das ihnen ein Tierheimalltag naturgemäß nicht bieten kann. Der bmt arbeitet mit verantwortungsvoll geführten Gnadenbrothöfen und Pflegestellen zusammen, auf denen solche Tiere ihren Lebensabend genießen können.

Der Unterhalt für die Gnadenbrottiere ist sehr kostspielig. Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, tragen Sie mit dazu bei, den Unterhalt der durchschnittlich über 300 Gnadenbrottiere zu sichern.

Wir engagieren uns auch in Osteuropa
Der bmt arbeitet auf der Basis eines Freundschaftsvertrages mit einer ungarischen ("Misina Tier- und Naturschutzverein") und einer rumänischen Tierschutzorganisation ("Asociatia de Animalelor protectie") zusammen. Beide Verbände setzen sich mit hohem persönlichem Einsatz dafür ein, die Bevölkerung über die Bedürfnisse von Tieren aufzuklären und ein Umdenken im Umgang mit den Haustieren zu erreichen.

Die Vereine betreiben jeweils in Pecs (Südungarn) und Brasov (Rumänien) große Tierheime, die herrenlose Hunde aufnehmen. Der bmt beteiligt sich an den laufenden Kosten der Tierheime (Futter, Medikamente, Tierarztanstellung etc.) und finanziert notwendige Sanierungsarbeiten an den Gebäuden. Ziel der Unterstützung ist die Hilfe zur Selbsthilfe in den betreffenden Ländern. Mit einer Patenschaft (ab 15 Euro) sichern Sie das Überleben eines Hundes in den Tierheimen Pecs und Brasov.

Für seinen einfühlsamen Auslandstierschutz hat der Bund gegen Missbrauch der Tiere schon zum zweiten Mal den Hessischen Tierschutzpreis erhalten.


Weitere Informationen zur Organisation in Bayern unter www.bmt-bayern.de



Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof