Inventur im Tierpark Hellabrunn

Viel zu zählen gab es bei der diesjährigen Inventur im Januar 2013  im Münchner Tierpark Hellabrunn bis man zu diesem Ergebnis kam: 19.183 Tiere in 757 Arten ...

Am Jahresende ist in Hellabrunn wie in jedem anderen Unternehmen zählen angesagt. Stichtag für den Tierbestand ist der 31. Dezember. Während jedoch in den Regalen anderer Unternehmen die Gegenstände in Reih und Glied und vor allem bewegungslos stehen, läuft das -im wahrsten Sinne des Wortes- im Tierpark ein bisschen anders ab. Da springen z.B. die Meerschweinchen wild durcheinander, die Vögel bleiben keineswegs auf dem Ast sitzen und der Känguru-Nachwuchs taucht schnell mal in den Beutel ab. Trotzdem wurde die gesamte Hellabrunner Tierwelt von der Antilope bis zum Zebra genau notiert.

Frau zählt Flamingos
Foto: Tierpark Hellabrunn

Tierpflegerin Christine Heidenthaler zählte 106 Flamingos

 

Die Tricks beim Tiere zählen

Die besonders quirligen Tierarten werden nicht gezählt, sondern nach ausgeklügelten Methoden geschätzt. Die freifliegenden Vögel z.B. werden an ihrer Futterstelle beobachtet und die Anzahl der dort pickenden Vögel wird später hochgerechnet. Auch bei den Anemonenfischen gibt es einen Trick: hier wird in einem Beckenausschnitt gezählt, genau beobachtet und dann die Gesamtzahl geschätzt. Die Blattschneider-Ameisen wiederum werden nur als ein Tier gezählt – obwohl es natürlich tausende Individuen sind.

Relativ schnell waren die beiden Nashörner und die fünf Elefanten gezählt und auch die Faultiere und Achatschnecken verharrten kooperativ und regungslos.

 

Wiegen und messen gehört dazu

Es wird aber nicht nur gezählt bei der tierischen Inventur, sondern auch gewogen und gemessen. Dabei ergeben sich Vergleichswerte und wissenschaftliche Erkenntnisse, die Aufschluss über die Entwicklung der Tiere geben. So kann man mit den Vergleichszahlen aus den anderen Zoos ersehen, ob ein Tier sich normal entwickelt.

Die 23-jährige Elefantendame Panang beim "Vermessen"

Elefant wird gemessen
Tierpfleger Thomas Günther und Simon Obermayer (auf Panang) registrierten Panangs Größe mit 2,55m Foto: Tierpark Hellabrunn
Rüsselmessung beim Elefanten
Panangs  Rüssellänge ist 1,60m
Foto: Tierpark Hellabrunn

Zum Schluss der Inventur kommt der Abgleich mit den ständigen Aufzeichnungen der Tierpfleger. Da diese das ganze Jahr über täglich schriftlich festhalten, ob ein Tier geboren, verstorben, weg- oder zugereist ist, werden die ermittelten Zahlen mit dem Ergebnis der Jahresabschlusszählung verglichen. Fehlt ein Tier oder ist gar eines zu viel, wird noch mal gezählt.

Aus der tierischen Inventur wird der lückenlose Jahresbericht erstellt, der dann im Geschäftsbericht veröffentlicht wird. Vom Kurzohrrüsselspringer bis zum Elefanten ist auf diese Weise ist jedes Tier „aktenkundig".

 Und wie viele sind es nun?

Insgesamt sind es 19.183 Tiere in 757 Arten und einige Zahlen hat man in Hellabrunn schon veröffentlicht: 2 Eisbären, 5 Elefanten, ca. 2.500 Neonfische, 6 Schimpansen, 6 Gorillas, 2 Haie, 2 Löwen, 1 Tiger, 1 Leopard, 2 Nashörner, 106 Flamingos, 115 Meerschweinchen, 2 Giraffen

  Welches Tier ist der größte, höchste und schwerste in Hellbrunn?

  • das größte ist der Giraffenbulle Togo mit einer Scheitelhöhe von 4,40 mr

  • das schwerste ist Elefantenkuh Panang, die ganze 3,5 Tonnen auf die Waage bringt

  • das längste ist Anakonda Anna mit einer Länge von 4,10 m

  • das kleinste ist Blattschneide-Ameise Resi, sie ist nur 0,5 cm lang

  • das älteste ist Riesenschildkröte Paul mit stolzen ca. 140 Jahren

  • das in 2012 letztgeborene ist Pampashase mit dem Geburtsdatum 27.12.2012

Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem freut sich sehr über die Hellabrunner Tierschar. „Wir sind sehr stolz auf den enorm großen Tierbestand in Hellabrunn. Von der Ameise bis zum Elefanten – hier findet jeder Besucher sein Lieblingstier. Mit 19.183 Tieren in 757 Arten gehört Hellabrunn zu den tierreichsten und artenreichsten europäischen Zoos".

Vogelspinne auf auf WaageFoto: Tierpark Hellabrunn

Nur 40 g schwer ist Vogelspinne Agathe (5 Jahre alt), die von Tierpflegerin Christine Heidenthaler gewogen wurde


Quelle: Tierpark Hellabrunn/ 10.01.2013


 Das könnte Sie auch interessieren:

Richtfest in Hellabrunns Giraffenhaus  -   11.12.12

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof

Suche

Werbung

Anmeldung