Aufgefundene Maurische Landschildkröte ist wieder zuhause

Die Münchner Reptilienauffangstation hat gute Neuigkeiten: Die am letzen Wochenende in Bogenhausen aufgefundene Maurische Landschildkröte ist von ihren glücklichen Besitzern abgeholt worden. Die Schilkrötendame ist bereits an die 60 Jahre alt.

Glückliches Ende einer Schildkrötenreise

Durch das große Medienecho - auch Tierportal München berichtete-, das die aufgefundene alte Schildkrötendame entfacht hat, erfuhr die Besitzerin, dass ihr Tier in der Reptilienauffangstation untergebracht ist. Paula, so heißt die 5,2 kg schwere Maurische Landschildkröte, wurde abgeholt und kann nun wieder in ihrem 800qm großen Garten in München Bogenhausen spazieren gehen.Die Enkelin der Besitzerin und ihre Tante holten Paula  in der Auffangstation für Reptilien ab. Mit den beiden freut sich die ganze Bogenhausener Nachbarschaft, dass die Ausreißerin wieder in ihren Garten zurückkehren wird, denn man kennt die große  Schildkröte ja seit vielen Jahren und hat sie bereits vermisst.

Zwei Damen holen die Maurische Landschildkröte aus der Reptilienauffangstation ab

Foto: Auffangstation für Reptilien, München
Die Enkelin der Besitzerin und ihre Tante holen  „Paula" in der Reptilienauffangstation ab


Paula hat schon ein beachtliches Alter erreicht

Seit den 1960-er Jahren wohnt Paula schon in Bogenhausen. Zuerst wurde sie von einer Nachbarin gepflegt, diese überließ sie aber dann der heutigen Besitzerin. Da die Schildkröte schon seit Beginn der Haltung recht groß war, heiß das, dass sie mindestens 60 Jahre alt ist! Die Reptilienauffangstation vermutet, dass sie, wie damals üblich, als adulter Wildfang nach Deutschland kam. Ein so hohes Alter ist möglich, wenn ein Tier in naturnaher Haltung in einem „schildkrötengerecht" eingerichteten Garten lebt.

Meist erleiden die Babyschildkröten ein trauriges Schicksal

Die meisten Landschildkröten werden aber unüberlegt als süße kleine Babys gekauft und ihr Leben sieht dann leider so aus: Im Terrarium, mit falschen Lampen und ungeeigneten Futter aufgezogen, leiden viele unter Rachitis oder Panzerdeformationen oder sie versterben frühzeitig.
Die Reptilienauffangstation empfiehlt daher jedem, der sich eine Schildkröte kaufen will, vorab verschiedene Fachliteratur zu lesen, oder ein Beratungsgespräch in der Auffangstation zu vereinbaren.

Quelle: Auffangstation für Reptilien, München / 02.05.2013

 Das könnte Sie auch interessieren:

Brillenkaiman darf endlich artgerecht leben  -  19.03.13

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof