Zu Weihnachten ein Tier?

Auch wenn man die leuchtenden Kinderaugen schon vor sich sieht, sollte die Entscheidung zum Tier nie spontan erfolgen. Ein Hund unterm Weihnachtsbaum ist keine gute Idee, denn der Entschluss zu einem Haustier muss gut überlegt sein - zu viele "Weihachtstiere" sind bereits in den Tierheimen gelandet.

Die Tierschutz-Organisationen raten dazu, sich in aller Ruhe über das Für und Wider zum Haustier zu informieren und den neuen Mitbewohner - egal ob Hund, Katze oder Meerschweinchen - in einer ruhigen Zeit im Haus aufzunehmen.

Ein Haustier kann das Leben unglaublich bereichern und viel Freude bereiten, doch man muss sich auch im Klaren darüber sein, welch große Verantwortung mit der Anschaffung eines Tieres auf einen zukommt. Je nach Tierart können Futter- oder Tierarztrechnungen erhebliche Kosten verursachen – und zwar über viele Jahre hinweg. Für alle Tierfreunde, die mit dem Gedanken spielen, sich einen vierbeinigen oder gefiederten Mitbewohner ins Haus zu holen, haben wir einige Infos zusammengefasst:

Kleiner Spaniel mit Weihnachtsmütze  Ein Hund unterm Weihnachtsbaum?
Kann ich mir einen Hund leisten?
Was kostet eine Katze?

Doch es gibt viele tolle Alternativen, die nicht nur Kinder, sondern auch erwachsene Tierfreunde erfreuen. Eine Kissen mit dem Foto vom eigenen Tier, eine Eintrittskarte zur Live-Tour vom Hundeprofi Martin Rütter oder eine Jahreskarte für den Tierpark ... 

Hier finden Sie einige  Anregungen:

Geschenkideen für Tierfreunde

 

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof