Eisbär-Papa Yoghi zieht für den Sommer nach Stuttgart

Der Münchner Eisbär Yoghi, Vater der berühmten Eisbär-Zwillinge, wird die nächsten Monate in Stuttgart im Zoologisch-Botanischen Garten Wilhema wohnen. Mit diesem bayrisch/ baden-württembergischen Arrangement werden die einsame Eisbärendame Corinna und der ebenfalls zurzeit alleinlebende Yoghi den Sommer gemeinsam verbringen.

12.03.2014 - Eisbärin Corinna hat vor kurzem ihren Gefährten verloren, den Eisbären Anton, der eine Jacke samt Rucksack und Brotzeit gefressen hatte und daraufhin an einer Darmentzündung starb. Am 12. März ist nun der Münchner Eisbär Yoghi nach Stuttgart umgezogen.

Vorsichtshalber von der Familie getrennt

Der frischgeborene Papa der Eisbären-Zwillinge ist selbst ein bisschen einsam, denn er lebt momentan allein in der Eisbärenanlage und darf mit seiner neuen kleinen Familie noch nicht zusammenkommen. Zu groß ist die Gefahr dabei für die erst 3 Monate alten Eisbärchen. Ein erwachsener Eisbär sieht nämlich oft seinen eigenen Nachwuchs als potentielle Beute an und könnte diese fressen. 
Der 14-jährige Yoghi gilt zwar als besonders freundlich und umgänglich, aber Zoodirektor Knieriem meint, bei aller Friedfertigkeit wisse man auch bei Yoghi nicht, wie er mit dem Nachwuchs umgehen würde. Der Versuch einer Familienzusammenführung ist daher einfach zu riskant.

Eisbär Yoghi aus dem Tierpark Hellabrunn„In letzter Zeit war Yoghi allerdings sichtlich unglücklich darüber, von Eisbärin Giovanna getrennt zu sein und ein Gehege allein zu bewohnen“, sagt Hellabrunns Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem.

Mit diesem Umzug kann nun den beiden einsamen Eisbären geholfen werden.  Yoghi  und die 24-jährige Corinna haben endlich wieder Gesellschaft  – und man hofft sogar, dass die beiden in diesem Sommer gemeinsamen Nachwuchs zeugen.

Zur Sommerfrische nach Stuttgart

Heute, am 12. März 13, fand nun der Bären-Umzug von Bayern nach Baden-Württemberg statt.  Yoghi wurde in Hellabrunn sanft in Narkose gesetzt und auf seinem Weg in die neue, vorübergehende Heimat von seinem Tierpfleger Frank Staatsmann begleitet. Zeitweise war er heute sogar schon in der kleineren der Außenanlagen zu sehen. Vorerst zwar noch durch das so genannte Schmusegitter getrennt, kann er Corinna schon mal beschnuppern und kennenlernen. 

Eisbärin Corinna im Stuttgarter ZooWenn sich die beiden gut verstehen, wird er bis zum Herbst in Stuttgart bleiben. In dieser Jahreszeit ziehen sich Eisbärenmann und -weibchen voneinander zurück und mit Glück ist Corinna dann sogar trächtig. Im Sinne eines gesunden Zoobestands und der Arterhaltung wäre Nachwuchs durchaus erwünscht, gerade da es sich bei beiden Eisbären um zwei genetisch wertvolle Tiere handelt, deren Gene bislang in der Zoo-Population noch selten vertreten sind.

Sturmfreie Bude  den Sommer über

Yoghis  kurzfristiger Ortswechsel bringt sogar noch einen weiteren Vorteil: Giovanna und ihr Nachwuchs haben, sobald die Kleinen ins Freie dürfen, in Hellabrunn den ganzen Sommer lang die gesamte 2.800 Quadratmeter große Eisbärenanlage für sich. Die Hellabrunner Eisbärchen können sich dann in aller Ruhe mit der kompletten Polarlandschaft vertraut machen.

Quelle: Tierpark Hellabrunn

 Das könnte Sie auch interessieren:
Erste Untersuchung der Eisbärenbabys: Es ist ein Pärchen!
Münchner Eisbärenkinder sind Botschafter für bedrohte Artgenossen

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof