Österliche (Hai)Eier-Suche im SEA LIFE München

Bald werden wieder viele bunte Ostereier versteckt und auch im Münchner SEA LIFE legen die tierischen Bewohner wie Haie und Rochen jetzt vermehrt ihre Eier ab. Die ersten Jungtiere sind bereits zu sehen!

01.04.2014 - Zur Osterzeit beginnen viele Fische zu laichen. Ihre Brut verstecken sie normalerweise eher vor Fressfeinden als vor schokoladenhungrigen Kindern, trotzdem ähneln sie mit dem Eier-Verstecken ein bisschen unserem altbekannten Osterhasen.

Ab ins Kinderzimmer!

Dr. Jens Bohn, der biologischer Leiter im SEA LIFE München, spielt den "Hai-Ersatz-Papa" und sucht regelmäßig die Eier, um sie aus dem Becken in die eigens dafür geschaffene Kinderstube zu bringen. Die Gefahr, dass die Haie die Eier als Nahrung ansehen ist groß, deswegen werden diese aus dem großen Becken genommen. Jens Bohn steigt deswegen mit Wathose, Eimer, Schere und Kescher ausgestattet ins 17 Grad kalte Wasserbecken des „Mittelmeerhafens“ im SEA LIFE. Hauptsächlich Katzenhaie bewohnen dieses Becken.

„Diese Tiere sind nicht nur zur Frühlingszeit unglaublich fruchtbar, sondern das ganze Jahr hindurch legen unsere Weibchen ihre Eier ab“, weiß Dr. Jens Bohn zu berichten. Und besonders gern legen die Hai-Mamas diese an schwer zugänglichen Stellen ab, denn sie wollen ihren Nachwuchs gut verstecken und somit geschützt wissen.

Der Biologe kann schon gar nicht mehr genau sagen wie viele Baby-Haie er in den letzten Jahren schlüpfen und heranwachsen gesehen hat – faszinierend findet er es aber immer wieder aufs Neue.

Hai-Eier und bunte Ostereier

Die Hai-Mamas verstecken ihre Eier gut

Die oval geformten Eikapseln sind bräunlich bis gelb gefärbt und passen sich so perfekt der Umgebung in der Unterwasserwelt an. Ihre Hülle ist sehr robust, doch sie ist auch leicht durchsichtig und so kann man oft schon den heranwachsenden Hai im Inneren beobachten. Mit langen spiralförmigen Fäden, die wie die Eier selbst aus Keratin bestehen, werden sie von den Hai-Mamas an Seetang, Bojenseilen und anderen geeigneten Stellen verzurrt.

Mit seiner langjährigen Erfahrung kennt "Hai-Ersatz-Papa" Jens Bohn aber die beliebtesten Ablagestellen und findet die Eier gut. Mit einer Schere löst er leicht die Fäden, um sie dann vorsichtig unter Wasser zu bergen.

SEA LIFE Jahreskarte zu gewinnen

Wie viele Eier sich gerade im Mittelmeerhafen des SEA LIFE befinden, können alle Besucher während der Ostertage selbst zählen. Wer der tatsächlichen Zahl am nächsten liegt, kann eine SEA LIFE Jahreskarte gewinnen.

Quelle: SEA LIFE München

Das könnte Sie auch interessieren:
Die HAI-lige Nacht im SEA LIFE München!

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof