Der traumatisierte Hund

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Gabriele Sauerland von communicanis mit Tieren, traumatisierte Hunde sind ihr in dieser Zeit immer wieder begegnet. Die erfahrene Mentalkommunikatorin weiß, dass ungewöhnliche Verhaltensweisen auch auf ein unverarbeitetes Tauma hinweisen können.

Gabriele Sauerland zu Traumen im Hundeleben  

Bereits innerhalb der Naturheilpraxis war ein Thema, mit dem ich immer wieder konfrontiert wurde das traumatisierte Tier. Die Ursachen waren so unterschiedlich wie die Ausdrucksformen. Bei Trauma denken viele Halter sicher zuerst an einen Unfall oder eine Misshandlung. Beides kann ursächlich in Frage kommen, darüber hinaus gibt es aber auch andere Auslöser, die eine energetische Narbe hinterlassen.

Das Trauma muss kein lebenslanges Handicap sein, auch wenn es ein einschneidendes Erlebnis war, was das Tier geprägt hat und auch nach Jahren noch beeinflusst.

Der traumatisierte Hund zeigt Verhaltensweisen, die für den Halter eine Belastungsprobe sein können. Das Erlebte findet Ausdruck im lebhaften Träumen, mit Treten, Schnappen und Beißen im Schlaf. Manche Tiere reagieren mit einer ausgeprägten Schreckhaftigkeit und andere kompensieren ein Trauma mit Zwangshandlungen.

Es ist eine erfreuliche Entwicklung, dass immer mehr Tiere aus dem Tierschutz ihr Zuhause bei liebevollen Menschen finden. Viele dieser Tiere haben Gewalt erlebt und obgleich sie aus einer misslichen Situation gerettet werden konnten und im Tierheim gut versorgt wurden, so bleibt doch die Erfahrung verankert.

Mehrfacher Halterwechsel, Verlusterfahrungen, Animal Hoarding, Misshandlung, Unfall oder Todesangst sind einschneidende Erlebnisse, die die Hundeseele verletzen. Der traumatisierte Hund braucht eine besondere Aufmerksamkeit, der Halter eines solchen Tiere braucht die wertschätzende Unterstützung.

Als erfahrene Mentalkommunikatorin und nach langjähriger Arbeit mit Tierschutzhunden habe ich immer wieder die Bestätigung erfahren, dass es Wege aus dem Trauma gibt. Die Möglichkeit einer Traumabewältigung verhilft dem Tier wieder zu einem normalen Leben, zu Lebensfreude ohne Einschränkung durch aufkommende Bilder aus der Vergangenheit.

Für den Halter ist es wichtig zu erfahren, welche Ursachen gibt es, wie ist die tierische Perspektive und welche Lösungsansätze gibt es.

Unter dem Titel ‚Wenn die Hundeseele verletzt ist -Der traumatisierte Hund und der Weg zur Heilung´greife ich das Thema in einem Webinar auf, weil es wichtig ist und weil so viele Tiere betroffen sind. 

 

Der traumatisierte Hund - Das Bild zeit Gabriele Sauerland mit einem PodencoGabriele Sauerland
communicanis
Tierheilpraktikerin | Tierkommunikatorin
87669 Rieden am Forggensee

www.communicanis.de

Suchtiere

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof