Feuerwehr rettet Hund aus dem Isarkanal

Am Dienstagnachmittag wurde die Münchner Feuerwehr zur Rettung eines Hundes aus dem Stauwehr Oberföhring gerufen. Die Jagd nach Enten in der Strömung des Kanals wäre dem Vierbeiner fast zum Verhängnis geworden.

Am 14. Juli 2020 ist ein Labrador in Not geraten und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Hundebesitzer ging mit seinem schwarzen Labrador am Isarkanal spazieren. Als der Hund ein paar Enten entdeckte, sprang er kurzentschlossen und ohne Erlaubnis des Herrchens ins Wasser. Da an dieser Stelle die Strömung im Wasser so stark war, trieb der Hund hilflos auf das Stauwehr zu. Ein aufmerksamer Bürger informierte sofort die Integrierte Leitstelle. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, wurde ein Wasserretter am Seil zum verängstigten Hund herabgelassen. Dieser sicherte und beruhigte den Hund.

Feuerwehrmann im Wasser mit Hund im Rettungsring daneben

Gleichzeitig brachten die Kollegen des Wassernotfahrzeuges ein Schlauchboot zu Wasser und retteten den verunglückten Vierbeiner und dessen Retter. Der Labrador konnte glücklich und unverletzt seinem am Ufer wartenden Besitzer übergeben werden.

Quelle: Berufsfeuerwehr München

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof