Alles in Balance im Gartenteich?

Gerade im Sommer ist ein gepflegter Gartenteich ein Ort der Erholung und ein Paradies für Flora und Fauna. Klares Wasser, gesunde Pflanzen und Fische – das ist der Traum eines jeden Teichbesitzers. Um den Gartenteich im ökologischen Gleichgewicht zu halten, muss man im Sommer einige Punkte beachten.   

Gleichgewicht im Gartenteich

Wasserqualität

Besonders wichtig ist die Wasserqualität, sie muss immer stimmen. Prüfen Sie deshalb alle zwei bis vier Wochen den pH-Wert (ideal: 6,5 bis 8,5) und die Wasserhärte (ideal: 6 bis 8).

Wassertemperatur

Achten Sie darauf, dass die Wassertemperatur 22 Grad Celsius nicht überschreitet. Falls doch, füllen Sie mit kaltem, weichem (Regen-)Wasser auf. Auch Schwimmpflanzen können dabei helfen, denn sie sorgen für ausreichende Beschattung und mindern damit den Algenwuchs. Pflanzen Sie z.B. Schwimmfarn an.

Wasserpumpe

Bewegtes Wasser erwärmt sich langsamer und sorgt für die nötige Sauerstoffzufuhr. Eine Pumpe sollte deshalb Tag und Nacht laufen. Sie lässt sich optisch gut einbinden, z. B. als Wasserfall oder Springbrunnen.

Futtermenge

Geben Sie Ihren Fischen nur so viel Futter, wie diese auch verwerten.

Wasser sauber halten

Befreien Sie das Wasser wöchentlich von losen, abgestorbenen Pflanzenteilen, von Fadenalgen und von Schlamm.

 Expertentipp von Münchner Fressnapf-Mitarbeitern

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Wintervorbereitungen für den Teich
Die Gestaltung des Aquariums 

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof

Suche

Werbung

Anmeldung