Hunde sind perfekte Fitnesstrainer

Den meisten Hunden ist das Wetter egal. Sie wollen (und sollen) jeden Tag hinaus ins Freie, egal ob es regnet, schneit oder richtig kalt ist. Der Zweibeiner kann sich also mit den täglichen Spaziergängen nicht nur fit halten, sondern auch sein Immunsystem stärken, was gerade im Herbst und Winter besonders wichtig ist.

Mit Hund zur körperlichen Fitness

Regelmäßige körperliche Anstrengung und Bewegung beleben das Herz- Kreislauf- System und führen bei Mensch und Hund zur Gewichtsreduktion.
Zudem wird das Immunsystem gestärkt, da Umweltreize wie Regen, Wind, Sonne und Temperaturschwankungen das Abwehrsystem des Körpers anregen.

Spielerisches Training

Hundeexperten raten zudem zu einem eigenen Lernprogramm für Hunde beim Gassigehen. Dabei nutzt man die Leine auch als Kommunikationshilfe und zur Signalübermittlung. Der Spaziergang an der Leine wird so interessant für den Vierbeiner. Indem Herrchen oder Frauchen die Schrittgeschwindigkeit von langsam zu schnell zu langsam wechselt, wird der Hund motiviert, aufmerksam und freudig nebenher zu laufen.

Hund als Fitnesstrainer

Sport, Spiel und ein bisschen Spannung

Arbeiten Sie ruhig mit Tricks! Lässt man beispielsweise einen Handschuh fallen, kann man ihn nach einigen Minuten gemeinsam mit dem Hund suchen gehen, heißt es in einem Ratgeber zum richtigen Gassigehen.
Sie können den Spaziergang für den Hund auch spannend gestalten, indem Sie ihn auf Baumstämmen balancieren und sitzmachen lassen.
Wichtig dabei ist, dass der Hund nicht überfordert wird und Spaß dabei hat. Tiermediziner unterstreichen, dass viele Menschen erstaunt sind, wie leistungsbereit ihr Hund sein kann, wenn er stressfrei und mit Spass ausgebildet wird.

Auch mit „Leihhund“ geht´s zu Spaß und Fitness

Wer selbst keinen Vierbeiner hat, aber gerne Hundespaziergänge machen würde, kann sich bei fast allen lokalen Tierschutzvereinen melden. Dort warten viele abgeschobene Hunde auf freundliche Spaziergänger, die mit ihnen Freude haben wollen. Und vielleicht entsteht so eine Tierliebe fürs Leben!

Quelle: Bund Deutscher Tierfreunde e.V.

 

Bitte achten Sie auch unbedingt darauf,
dass der Hund bei Kälte und Schnee nicht zu lange draußen ist,
dass seine Pfoten geschützt sind,
dass im Winter ganz besondere Gefahren lauern und
dass der Hund (und am besten auch Sie selbst) gut sichtbar sind in der Dunkelheit.

Auch das könnte Sie noch interessieren:
So bleibt der Vierbeiner auch bei ungemütlichem Wetter fit 
     
So bleibt die Wohnung nach dem Hundespaziergang sauber

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof

Suche

Werbung

Anmeldung