Mit Hund im Biergarten: Entspanntes Einkehren für Zwei- und Vierbeiner

Es ist Biergartensaison! Was gibt es Schöneres, als im Sommer ein kühles Getränk unter freiem Himmel zu genießen? Nichts, finden viele Städter. Und auch die Hundebesitzer unter ihnen kehren nach dem Spaziergang gerne in einen hundefreundlichen Biergarten ein.

1. In vielen Biergärten und Cafés sind Vierbeiner herzlich willkommen. Es gibt aber auch welche, die ein Hundeverbot verhängt haben. Deshalb unser Rat: Wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie Ihren Hund mit an den Tisch nehmen dürfen, fragen Sie besser nach. Oder Sie informieren sich vorab im Internet über hundefreundliche Biergärten in Ihrer Umgebung.

2. Steuern Sie den Biergarten am besten nach einem ausgedehnten Spaziergang an. Ausgetobt ist Ihr Vierbeiner wesentlich ausgeglichener und wird sich mit seiner Rolle als wartender Begleithund viel leichter anfreunden. Wenn Sie den Biergartenaufenthalt erst noch etwas üben wollen, wählen Sie eine Uhrzeit aus, zu der noch nicht so viele Leute im Biergarten sitzen.

3. Gehorsam ist das A und O, wenn Sie mit dem Hund in der Öffentlichkeit sind. Anderen Hunden und Menschen gegenüber sollte Ihr Tier gelassen reagieren. Das gilt im Biergarten übrigens auch für die Essensreste am Boden, die für Hundenasen verführerisch duften! Trauen Sie Ihrem Tier noch nicht zu, dass es ruhig unterm Tisch liegt und sich von nichts und niemand beeindrucken lässt? Dann trainieren Sie das Ganze erst einmal mit Kurzaufenthalten im Biergarten.


Mit Hund im Biergarten

4. Binden Sie das Tier nicht an einem Stuhl oder Tisch fest. Es sind schon Hunde mitsamt Stuhl durch den Biergarten gefegt, was ein hohes Verletzungsrisiko (für alle Beteiligten) in sich birgt. Besser ist es, wenn Sie die Leine mit Ihrem Fuß beschweren. So merken Sie, wenn Ihr Hund unterm Tisch aktiv wird und können notfalls schnell handeln.

5. Suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen aus bzw. lassen Sie Ihren Vierbeiner unterm Tisch - gegebenenfalls auf einer mitgebrachten Decke - Platz nehmen. Manche Biergärten bieten eine Hundebar oder Wassernäpfe an, denen Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Falls das nicht angeboten wird, bringen Sie selbst eine Schüssel mit, in die Sie Wasser einfüllen können.

Geben Sie Ihrem Hund keine Essensreste vom Tisch! Gewürzte Speisen bekommen ihm nicht gut, genauso wie Knochen, die womöglich noch splittern. Alkohol ist ebenfalls tabu! Packen Sie lieber ein mitgebrachtes Leckerli aus, zum Beispiel einen Kauknochen, der auch noch für Beschäftigung sorgt.


Quelle: Fressnapf Tiernahrungs GmbH

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof

Suche

Werbung

Anmeldung