Kontakt
Featured

Andenken an verstorbenen Vierbeiner erstellen: Wunderschöne Erinnerungsmöglichkeiten

Wenn das eigene Haustier über die Regenbogenbrücke geht, ist das ein herber Verlust, der oft nicht weniger schmerzt als der eines lieben Menschen. Ebenso wie bei diesen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um sich auch nach dem Verlust des Vierbeiners in würdiger Form weiter an diesen zu erinnern.

Digital Print Group GmbH, Partner von Tierportal München, präsentiert Ideen zur Gestaltung von Erinnerungsstücken.

Die schönsten Momente täglich aufs Neue erleben - mit einem individuell gestalteten Kalender

Unabhängig davon, wie stark die Liebe zum eigenen Haustier ist: Irgendwann, das hat das menschliche Gehirn so an sich, verblassen die Erinnerungen. Damit Sie sich auch Jahre und gar Jahrzehnte später noch an Ihren treuen Begleiter erinnern, können Sie einen Wandkalender selber erstellen und da die schönsten Momente des Vierbeiners alleine oder mit Ihnen zusammen festhalten. Der Wandkalender könnte beispielsweise in der Küche (auch am Kühlschrank) oder im Flur hängen. So erhaschen Sie jeden Tag aufs Neue einen Moment des Glücks, den Sie mit der Fellnase verbrachten.

 

Nach Einäscherung: Ein schöner Platz für die Urne

Wenn der Moment kommt, Abschied von einem geliebten Haustier zu nehmen, suchen viele Menschen nach einer Möglichkeit, ihm eine angemessene und würdevolle Ruhestätte zu geben. Wie beim Menschen nimmt auch die Kremierung von Haustieren immer mehr zu. (Lesen Sie dazu auch den Tierportal-Artikel Abschied und Kremierung eines Hundes). Im Gegensatz zum Menschen ist es beim Tier keine Seltenheit und auch kein Problem, dessen Asche in einer Urne mit nach Hause zu nehmen. Anschließend kann die Urne einen schönen Platz im heimischen Wohnzimmer erhalten. So verspüren Sie immer die Nähe zu Ihrem geliebten Tier und können sich regelmäßig einen Moment der Ruhe nehmen, um sich an den Hund, die Katze oder andere geliebte Haustiere zu erinnern.

 Drei mit Pfoten verzierte Tierurnen

Portraits von einem Künstler anfertigen lassen

Wer sein Haustier zusätzlich zu Fotos auch auf einer Leinwand verewigen lassen möchte, wendet sich hierzu am besten an einen talentierten Künstler - davon gibt es nicht wenige. Welcher Künstler es letztlich wird, ist natürlich vom gewünschten Stil abhängig. Das Andenken ist mitunter nicht ganz günstig, aber allemal einzigartig. Die Kunstwerke sehen zudem so gut aus, dass sie einen prominenten Platz, zum Beispiel über dem Sofa oder neben dem Schreibtisch, erhalten können.

Tipp: Wer selbst künstlerisch begabt ist, kann solch ein Portrait zu Lebzeiten natürlich selbst anfertigen - so gewinnt dieses sogar noch eine sehr persönliche Note.

Individuellen Schmuck anfertigen lassen

Viele (ehemalige) Hunde- und Katzenhalter möchten ihren Liebling gern dauerhaft dabei haben - auf Reisen, auf der Arbeit und bei allen anderen Gängen des Alltags. Schmuck, wie Halsketten oder Armbändchen, empfehlen sich genau dafür. Die lassen sich beispielsweise mit dem Portrait des Vierbeiners gravieren, auch aufklappbarer Schmuck ist eine Überlegung wert - im Inneren des klappbaren Schmuckstücks könnten sich beispielsweise einige konservierte Fellhaare des Vierbeiners befinden.

Herzanhänger mit Portrait von Hund Zenzi

Einen Pfotenabdruck zu Lebzeiten nehmen

Mit Abdrucksets, die nicht viel Geld kosten, können Sie einen Abdruck der Pfoten des Haustiers selbst anfertigen. Das ist einfacher, als dem Tier die Pfoten anmalen zu müssen - was natürlich immer nur mit unschädlichen Farben geschehen sollte. Trotzdem sträuben sich Tiere mitunter dagegen, allen voran die eigenwilligen Kater und Katzen. Ein Abdruckset ist da praktischer und unkomplizierter. Das Stück Papier mit dem Pfotenabdruck könnten Sie anschließend einrahmen - so erhalten Sie ein wunderschönes Erinnerungsstück.

Erinnerungen, die unter die Haut gehen

Abschied vom eigenen Haustier nehmen zu müssen, das ist immer emotional aufwühlend. Andenken helfen dabei.  Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, könnte sich eine persönliche Erinnerung sogar unter die Haut tätowieren lassen. Schon zu Lebzeiten des Tieres ist ein Zeichen der Verbindung und nach seinem Tod kann es Trost spenden. Im Fine-Line-Stil hält der Künstler Hund, Katze und Co. auf grazile und kreative Weise fest uns so ist das Lieblingstier auf ewige Zeiten nah.