Pediküre für Meerlis

Wenn die Krallen bei den Meerschweinchen zu lange werden, kann das unangenehme Folgen, wie beispielsweise Entzündungen an den Zehen, haben. Was kann man machen, damit die Tiere nicht darunter leiden müssen?

  •  In der Natur nutzen sich die Krallen durch Laufen und Graben von alleine ab: Sorgen Sie für viel Auslauf – auch im Freien!

  • Kontrollieren Sie die Pfoten regelmäßig. Sind die Krallen zu lang, kann das Meerli nicht mehr gut und sicher auftreten.

  • Wenn Sie Krallen schneiden müssen: Lassen Sie sich vor dem ersten Mal von einer Fachkraft einweisen. Auch wenn Sie unsicher sind, z. B. bei dunklen Krallen, sollten Sie sich fachmännischen Rat holen.

  • Suchen Sie stets den Anfang der Blut- und Nervenstränge im unteren Teil der Krallen und schneiden Sie – am besten mit einer speziellen Krallenschere – nur helleres Horn darüber schräg ab! So verhindern Sie, dass die Krallen splittern.

  • Bei dunklen Krallen kann eine Taschenlampe helfen, den Verlauf der Blutgefäße zu erkennen.

MeerschweinchenQuelle: Fressnapf Tiernahrungs GmbH

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Zoff unter den Meeris

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Rabatte & Losglück

Rabatte & Losglück

Online kaufen

Online kaufen

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof

Suche

Werbung

Anmeldung