Kontakt

Aktuelles rund ums Tier und München

Engültiges Ende der Tierversuche in der Kosmetik

Seit den 1970-er Jahren kämpft der Tierschutz gegen Tierversuche in der Kosmetik. Seit dem 11.03.2013 darf gejubelt, denn nun gilt auch die letzte Stufe des EU-weiten Verbots von Tierversuchen für Kosmetik.

Die Stadt erhöht den Zuschuss fürs Tierheim München

Durch die großzügigere Unterstützung der Stadt werden dem Tierheim München in Zukunft einige Sorgen genommen werden können. Seine finanziellen Nöte machten es schon fast unmöglich, den normalen Betrieb aufrechtzuerhalten.

Gorilla-Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn

Große Freude herrscht im Tierpark Hellabrunn über den kleinen Gorilla, der am 8. Februar 13 das Licht der Welt erblickte. Noch kann man sich kaum vorstellen, dass das winzige Gorillababy einmal ein „Sanfter Riese" werden wird so wie Mama Bagira (27) und Papa Roututu, der mit 39 Jahren der älteste und damit der Anführer der Gorillaherde ist.

Hai-Vielfalt im Sea Life München

Ab Ostern 2013 schwimmen im Großaquarium des Sea Life München 30 Haie, die 20 verschiedenen Hai-Arten angehören. Das Münchner Sea Life präsentiert damit die größte Hai-Vielfalt Deutschlands.

Luckys Smile - Hundekekse

AUS UNSEREM BRANCHENBUCH: Luckys Smile

In der Luckys-Smile Hundekeks-Manufaktur werden Hundekekse direkt nach Bestellung in Handarbeit hergestellt. Die Zutaten sind von bester und frischer 100% Lebensmittelqualität und natürlich ohne Konservierungs-, Lock- und Farbstoffe.

Hunde brauchen Lob, aber auch klare Grenzen

Kann Erziehung ausschließlich auf Lob basieren oder brauchen Hunde klare Grenzen? In der Hundeerziehung wird viel über unterschiedliche Methoden diskutiert – und dabei oft vergessen, dass erfolgreiche Erziehung vor allem Beziehungsarbeit und die Bereitschaft erfordert, Rückfragen des Hundes zu beantworten.

Das zweistufige Tierschutzlabel ist da

Am 16.01.2013 stellte der Deutsche Tierschutzbund das lang erwartete Tierschutzlabel vor, bei dem in zwei Abstufungen jeweils ein bestimmter Tierschutz-Standard gewährleistet wird.

Münchner Tierheim in finanzieller Not

Kurt Perlinger, Vorsitzender des Tierschutzverein München, ist sehr besorgt um die Zukunft des Münchner Tierheims. Die derzeitigen Finanzprobleme sind so gravierend, dass sich sehr schnell etwas ändern muss, wenn es weiter seinen Betrieb wie bisher aufrecht erhalten soll.

Wer will mit Katzentatzen Spuren hinterlassen?

Der Katzenschutzverein aus Geltendorf „Katzentatzen ... wir hinterlassen Spuren" erfreut sich regen Zuspruchs. Weitere Helfer und katzenliebe Familien sind aber immer gefragt.

Asti bittet: Entsorgt eure Hundehaufen!

Vielen Münchner Hundebesitzern ist Asti Schwarzkopf, die Initiatorin von „Astis Münchner Hunderunde", bekannt. Durch ihre regelmäßigen Hundewanderungen in großer Runde hat sie schon so viele Erfahrungen mit Hundebesitzern und den Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner gemacht, dass sie heute in unserer neuen Rubrik "Tierisch laut gedacht!" ihrem Ärger über nicht entsorgte Hundehaufen Luft machen will.

Blaumeise

Musterfutterstelle für Wintervögel im Englischen Garten in München

Für alle Münchner Natur- und Vogelfreunde, die wissen wollen, was man bei der Fütterung unserer Wintervögel beachten muss, hat der Landesbund für Vogelschutz im Englischen Garten eine Musterfutterstelle eingerichtet.

Die Spürnasen

Hunde haben außergewöhnliche Riechorgane. Glücklicherweise benutzen sie diese nicht nur um verbuddelte Knochen wieder zu finden, sondern sie helfen damit den Menschen bei vielerlei Aufgaben.

Bescherung bei der Tiertafel München

Die Tiertafel München versorgt Tierbesitzer, die in finanzieller Not sind und ihre Tiere nicht mehr richtig ernähren können, alle 2 Wochen mit Futterrationen. Am letzten Samstag wurde dort Weihnachtsbescherung gefeiert.

Bei VITA sind Mensch und Tier als Team vereint

Wenn bei VITA Mensch und Tier als Team vereint sind, können unglaubliche Erfolgsgeschichten entstehen. Aber die Ausbildung der Assistenzhunde und die Betreuung über ein ganzes Hundeleben sind teuer. Fressnapf hat das VITA-Team Angelina und „Fluke" mit mehr als 3.000 Euro unterstützt.

Richtfest in Hellabrunns Giraffenhaus

Langsam nimmt das neue Zuhause von Hellabrunns Giraffen Gestalt an: Die imposanten Außenwände stehen, die Fassade und die tragende Dachkonstruktion sind fertig. Am 11.12.12 wurde das Richtfest gefeiert und schon im Sommer können die hochbeinigen Tiere in ihr neues Domizil einziehen.

Schimpansen-Opa Toni ist tot

Im Münchner Tierpark Hellabrunn trauert man um den alten Toni, der im vergangenen Jahr seinen 50. Geburtstag gefeiert hat. Der älteste Hellabrunner Schimpanse ist für eine Untersuchung in Narkose gelegt worden und nicht mehr aufgewacht.

1. Katzenmesse München: Ein voller Erfolg!

Offensichtlich haben die Katzenfreunde auf eine solche Veranstaltung gewartet, denn sie kamen in Strömen zur 1. Katzenmesse München. Fressnapf München und der 1. Bayerische Edelkatzen-Club, die Veranstalter der Messe, freuten sich über 6.000 Besucher, die am 17./18. November 12 in die Kleine Olympiahalle gekommen waren.

Wo finde ich pelzfreie Mode?

Echt oder unecht? Das ist häufig die Frage, wenn es um Pelze oder Pelzbesätze geht. Um garantiert pelzfreie Mode kaufen zu können, hilft die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, die ab sofort deutscher Repräsentant des internationalen „Fur Free Retailer Program (FFR)" ist. Die Initiative informiert über Modeunternehmen, die sich schriftlich verpflichtet haben, keinen Echtpelz mehr zu verwenden.

Vita-Assistenzhunde: Ein Behinderter und sein Hund

"Ziemlich beste Freunde" - das werden für gewöhnlich die Mensch-Hunde-Teams, die Tatjana Kreidler von VITA Assistenzhunde ausbildet. Der Verein hat sich nämlich genau dies zur Aufgabe gemacht und trainiert Hunde, die Behinderten als "Freund und Helfer" zur Seite gestellt werden.

Tag der offenen Tür in der Kleintierklinik

"Hereinspaziert!" hieß es am 28. Oktober 12, als die Medizinische Kleintierklinik München zum „Tag der offenen Tür“ einlud. Auch in diesem Jahr wurden die Pforten geöffnet, um die Besucher einen Blick hinter die Kulissen der tierärztlichen Fakultät der LMU München werfen zu lassen.