Versicherungsschutz für Selbständige im Tierbereich

Bei aller Umsicht und Vorsicht bei der Behandlung von Tieren, der Beratung von Tierbesitzern oder beim Herstellen von tierischen Produkten - es kann so schnell gehen und es ist ein Schaden entstanden. Wer nicht entsprechend vorgesorgt hat, kann bei der Behebung des Schadens schnell in unkontrollierbare Unkosten gestürzt werden.

Wer in Deutschland ein Kleingewerbe anmeldet oder als Einzelkaufmann hauptberuflich tätig ist, haftet gegenüber Dritten (also auch gegenüber Kunden) mit seinem Privatvermögen. Egal ob man beim Besuch des Kunden einen Gegenstand wie z.B. eine teure Vase oder ein antikes Möbelstück beschädigt oder ein Gast in den eigenen Betriebsräumlichkeiten zu Schaden kommt, es kann schnell mal zu hohen Schadensummen kommen. Auch wenn ein Tier durch die Behandlung oder Beratung geschädigt wird, kann es teuer werden und aus der Verdienstquelle wird schnell ein ordentliches Minusgeschäft. Auch wenn man noch so achtsam arbeitet - Fehler sind menschlich und es kann immer zu einem Schadenfall kommen.

Wie kann man sich vor Schadensansprüchen schützen?

Mit einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung besteht die Möglichkeit, das Privatvermögen im Schadenfall zu schützen. Die Versicherung prüft im Schadenfall, ob eine Haftung besteht und sofern das zutrifft, kommt sie für den Schaden auf.
Besteht keine Haftung, wird die Versicherung die Ansprüche gegenüber dem Anspruchsteller abwehren.

Was kostet eine Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Kosten für eine Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung für eine Einzel- oder Kleinunternehmen in Segment der Tierberufe richten sich je nach Versicherungsgesellschaft nach der Anzahl der tätigen Personen oder dem geplanten / bzw. erzielten Jahresumsatz. Einmal jährlich wird überprüft, ob sich die Grundlage verändert und der Beitrag kann entsprechend angepasst werden.

Die gewählte Versicherungssumme oder die Vereinbarung eines Selbstbehaltes können sich ebenfalls auf die Höhe des Versicherungsbeitrags auswirken.
Beiträge können im Rahmen der Steuerklärung als Ausgaben für den Betrieb geltend gemacht werden.

Alternative für sehr kleine Unternehmen

Bei kleineren Umsatzsummen im Nebengewerbe ist es manchmal auch möglich, das Risiko in die Private Haftpflichtversicherung einschließen zu lassen. Doch wer Kinder hat, sollte das private und gewerbliche Risiko unbedingt trennen. Kinder sind statistisch häufige Auslöser von Schäden und wenn es aufgrund mehrerer Schäden durch die Kinder im privaten Bereich zu einer Kündigung der Versicherung kommt, kann es schwierig sein einen neuen Versicherungspartner zu finden. Hat man die Risiken im Vorfeld zusammengelegt und wird vom Versicherer schadenbedingt gekündigt, ist es deutlich schwieriger eine neue Absicherung zu finden. Wenn man keine Kinder hat und das Risiko von privaten Schäden somit überschaubar ist, spricht in der Regel nichts dagegen die Risiken zusammenzulegen.

Wer die Umsatzgrenze für einen möglichen Einschluss in die Privathaftpflicht übersteigt (die Höhe variiert von Versicherer zu Versicherer) hat dann auch die Möglichkeit, die private Absicherung für die Familie und eigene Haustiere in die Berufs- bzw. Betriebshaftpflicht zu integrieren.

Wie wähle ich die geeignete Versicherung?

Bei der Auswahl der Versicherung sollte man auf eine angemessene Gesamtversicherungssumme achten und auf die Höhe der Selbstbehalte, die man bereit ist im Schadenfall zuzuzahlen. Ebenso sollten die Schäden an behandelnden Tieren ausdrücklich im Versicherungsschutz enthalten sein - auch auf Ausschlüsse von Turnier- oder Rennpferden sollte man ggf. achten.

Wer eigenständig Produkte herstellt oder Produkte importiert, weiterverarbeitet und in eigenem Namen verkauft sollte auch auf eine ausreichende Deckung im Bereich der Produkthaftung achten.
Natürlich ist das Haftungsrisiko nicht die einzige Möglichkeit, das eigene Unternehmen und die Unternehmenswerte zu schützen.

Wer bei der Suche nach der richtigen Absicherung Hilfe benötigt, kann gerne ein Anfrage per E-Mail an: tierberufe.versicherung@gmail.com stellen. Gerne unterstütze ich auf der Suche nach einer passenden gewerblichen Absicherung.

Ich biete ausschließlich Beratung und Vermittlung für die Absicherung der gewerblichen Risiken von Selbstständigen im Bereich der Tierberufe und habe dabei Zugriff auf diverse Versicherungsanbieter am deutschen Markt.

Claudia Horstkötter (Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen)

Amelsbürener Str. 21
59387 Davensberg
Tel: +49 170 - 389 51 31

Email: tierberufe.versicherung@gmail.com

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof