Übergewicht bei Hund oder Katze: So geht der Speck weg!

Abnehmen ist schwer – bei den Vierbeinern ist das nicht viel anders als bei uns Zweibeinern! Aber einem dicken Hund oder einer übergewichtigen Katze nur einfach weniger Futter zu geben, reicht als Abnahmemaßnahme nicht aus.

Dicke Katze im Gras

Die Gewichtsreduzierung sollte langsam und über einen längeren Zeitraum (bis zu einem Jahr und in Extremfällen auch länger) erfolgen. Ein planmäßiges Vorgehen ist unverzichtbar und dies sollten die ersten Schritte dazu sein:

Ist Ihr Hund oder Ihre Katze überhaupt gesund?  

Eine Schilddrüsenunterfunktion oder Diabetes z.B. muss ausgeschlossen, bzw. unbedingt vorab behandelt werden.

Wiegen und/oder messen Sie Ihr Tier wöchentlich!

Sie benötigen das genaue Gewicht Ihres Tieres und eine wöchentliche Wiege-Möglichkeit. Wenn es aufgrund der Größe Ihres Hundes nicht möglich ist, sich gemeinsam zu wiegen und eine Tierarztwaage zu umständlich zu erreichen ist, genügt notfalls auch das genaue Messen von Brustumfang und Taille (immer an derselben Stelle und bei üppigem Haar mit demselben Druck).

Führen Sie ein Fütterungs-Tagebuch!

Führen Sie ein Fütterungs-Tagebuch für Ihr übergewichtiges Haustier und schreiben Sie wirklich ALLES auf, was es den ganzen Tag über frisst. Auch Belohnungen,Tischhappen und Knabberartikel müssen aufgeführt werden, denn sie enthalten Energie und zuviel Energie wird in Fett umgewandelt und gespeichert.

Stellen Sie die Nahrung um!

Die Futterumstellung auf eine weniger gehaltvolle und leichter verdauliche Nahrung sollte ebenfalls erfolgen. Bedenken Sie, dass Feuchtigkeit/Wasser keine Energie enthält, aber auch den Magen füllt. Trockennahrung und Kauartikel sind immer Konzentrate mit mehr Kalorien als Feuchtnahrung.

Dicker Cavalier King Charles Spaniel

Checkliste vor dem Beginn:

-    Haben Sie sichergestellt, dass Ihr Tier gesund ist?

-    Ist das aktuelle Gewicht festgehalten?

-    Wurde über eine Woche genau aufgeschrieben, was das Tier täglich so zu sich nimmt?

Prima, dann kann es jetzt losgehen:

  • Reduzieren Sie jetzt die Futtermenge um 15 % und überlegen Sie sich, wie Sie die Bewegung um 15 % steigern können!
  • Gehen Sie mit Bello einmal mehr um den Häuserblock  oder spielen Sie ein paar Minuten länger mit Mieze!
  • Belohnen Sie ab sofort Ihr Tier nicht mehr mit Fressen, sondern mit einem kurzen Spiel!
  • Zeigen Sie Ihre Tierliebe nicht mehr durch besondere Leckereien, sondern durch Zeit für Kraulen, Gassi gehen oder einem Fang-, Zerr- oder Versteckspiel.
  • Kontrollieren Sie wöchentlich das Gewicht und schreiben Sie es auf!

Und jetzt viel Erfolg!

 

Heidi Herrmann mit Hund   Tipps für eine gesunde Tierernährung

 finden Sie in meinem Artikel Übergewicht beim Hund: Speck weg durch „Fett weglassen"?


Viele weitere Tipps und detaillierte Erklärungen erhalten Sie auch in meinem 2-stündigen Webinar „Wege aus dem Übergewicht“ bzw. in dem dazu erstellten Video.

 Alle Kurse und Videos finden Sie in meiner Online-Akademie unter webinar.tierernaehrungsberater.de

 

Ihre Heidi Herrmann
Tierheilpraktikerin und Tierernährungsberaterin

G & H - Seminare Tierernährung  -   www.tierernaehrungsberater.de

 

Suchtiere

Wo ist Theo

Wo ist Theo
17.08.2020

Kater entlaufen 3-beinig

Kater entlaufen 3-beinig
16.10.2020

Galgo vermisst

Galgo vermisst
24.09.2020

Unser Service

Geschenkideen

Geschenkideen

Tierfinder

Tierfinder

Tägliches Kalenderblatt

Tägliches Kalenderblatt

Online kaufen

Online kaufen

Tierfinder

Tierfinder

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Geschenkideen

Geschenkideen

Urlaub mit dem Tier

Urlaub mit dem Tier

Freizeit mit Tieren

Freizeit & Urlaub

Mensch & Tier

Mensch & Tier

Tier-SOS für MUC

Tier SOS

Abschied vom Tier

Abschied vom Tier

Virtueller Tierfriedhof

Virtueller Tierfriedhof