Kontakt

Für alle Tierfreunde: Infos zu Wildtieren und Tierschutz

Feldhase im Acker

Der Osterhase ist kein Kaninchen!

Kaninchen und Feldhase sind nur weitläufig verwandt und recht einfach zu unterscheiden. Die Deutsche Wildtier Stiftung erklärt die Unterschiede.

Laubfrosch

Die tierische Frühjahrs-Diät heißt futtern, futtern, futtern!

Hallo wach! Im Frühling stehen die Winterschläfer im Tierreich allmählich wieder auf. Igel, Eidechsen und Erdkröte verlassen ihre Schlafstätten, während alle Bilche wie die Haselmaus, der Garten- und Siebenschläfer erst im April aufstehen. DieWinterschläfer wie der Igel müssen jetzt kräftig zulegen.

Buntspecht

Vögel bestimmen

Goldhähnchen oder Drossel, Grünfink oder Star? Die heimische Vogelwelt ist so faszinierend wie vielfältig und deshalb auch nicht immer leicht zu definieren. Der Vogelführer, der auch als kostenlose App angeboten wird, hilft Ihnen dabei.

Blaumeise

Vögel im Winter füttern? Ja - aber richtig!

Der wichtigste Tipp gleich zuerst: So sehr sich Vögel im Winter über ein Futterhäuschen freuen - rot darf es auf keinen Fall sein. Denn diese Farbe löst auch bei Vögeln Alarm aus. Wer ein Futterhäuschen aufstellt, sollte zudem darauf achten, dass es an einem ruhigen Ort steht und nicht direkt an ein Gebüsch grenzt - Katzen könnten sich unbemerkt anschleichen.

Siebeschläfer in einem Baum

Wie überwintern unsere Wildtiere?

Deutsche Wildtier Stiftung hilft wilden Tieren beim Überwintern. Es wird kälter. Nebel und Nieselregen machen es draußen ungemütlich, Eis und Schnee lassen nicht mehr lange auf sich warten.